Berle und Wein

Berle und Wein

13/08/2019 Allgemeines 0

Ab dem 16. August 2019 werden die „Dresdner Berle“ und die Weine von kastler friedland den Wochenmarkt in der Hauptstraße in Radebeul-Ost bereichern. “Regionales gehört auf dem Markt!“, sagt Matthias Gräfe von Gräfes Wein & Fein, vor dessen Wein- und Feinkostladen in der Hauptstraße 19 sich „Berle“ und „Wein“ zum „Radebeuler Markt-Frühstück“ treffen werden. Geplant ist die Freitags-Aktion zunächst einmal bis in den Herbst hinein jeweils von ca. 10 bis 14 Uhr.

Torsten Schlüter ist der Berlemacher. In Bischofswerda stellt er die drei Monate gereiften Schafs- oder Kuhmilch-Käsekugeln – eben die Berlen – her. Sie sind auf viele verschiedene Arten umhüllt – von Pfeffer- bis zu Wildblumenmischungen. Die lange Reifezeit erlaubt es, dass die „Dresdner Berle“ über kalte wie warme Gerichte gehobelt werden kann – der Gedanke an Trüffel ist ausdrücklich erlaubt. In der Gastronomie, auch bei Sterneköchen, findet das immer größeren Anklang. Warum also nicht bei Radebeuler Marktbesuchern? Um gleich einen Anwendungsfall zu demonstrieren, wird Torsten Schlüter vor „Wein & Fein“ Champignons dünsten, die dann mit der „Dresdner Berle“ veredelt und zum Verzehr angeboten werden. „Wir wollen allen Radebeulern einen Vorschlag für die Erweiterung ihres heimischen Speisezettels machen,“ sagt Berlemacher Torsten Schlüter und freut sich auf großes Interesse.

Wo gegessen wird, darf Wein nicht fehlen. Die Radebeuler Winzer Bernd Kastler und Enrico Friedland werden ihre Weine vor dem Ladengeschäft von „Wein & Fein“ zum Kauf anbieten. „Ein klassisches Radebeuler Produkt wie unser Wein soll fester Bestandteil des Marktes werden,“ sagt Bernd Kastler. Er hat auch schon eine Idee, welcher Wein besonders gut zur „Dresdner Berle“ passen könnte. Mit im Angebot wird erstmals auch ein Sekt sein, dessen Weißburgunder-Trauben ausschließlich aus der Radebeuler Einzellage Johannisberg stammen – so kommt die Radebeuler Sektperle zur „Dresdner Berle“.

Das Ganze steht unter dem Motto „Radebeuler Markt-Frühstück“. Denn eine kleine Entspannung während des Einkaufs tut gut. Zum Verweilen und Verkosten bieten Wein-Garten und Ladengeschäft von „Wein & Fein“ genügend Möglichkeiten.